Zurück zum Vergleich für Patenschaft Kind.

Die Patenschaft bei der Deutschen Humanitären Stiftung im Vergleich:

  • 1991 gegründet
  • Konfessionsfreie Unterstützung von Kindern auf den Philippinen, in Mexiko und in Georgien
  • Pate werden ab 30 Euro pro Monat
  • 85% der Spendengelder werden direkt für die Patenschaft verwendet

Bei der Deutschen Humanitären Stiftung, kurz DHS, handelt es sich um eine Stiftung unter Aufsicht des Landes Rheinland Pfalz, die Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband ist. Vor allem Entwicklungs- und Krisenländer stehen im Fokus der wohltätigen Stiftung und werden finanziell sowie durch den direkten Kontakt mit Helfern vor Ort unterstützt. In Kombination aus öffentlicher Stiftung und Privatinitiative hat die DHS Kinderhilfe schon viele Projekte realisiert und Paten vermittelt. Pro Kind können drei Menschen eine Patenschaft übernehmen und damit für medizinische Behandlungen, Bildung und ein besseres Leben sorgen.

Pro Monat können Sie bereits ab 30 Euro Pate werden und direkt in Ihrem Antrag für die Patenschaft angeben, ob Sie den Mindestbetrag oder eine höhere Summe als Pate investieren möchten. Die Organisation ist nicht konfessionsgebunden und wird nicht von kirchlichen Trägern, sondern von privaten Spendern unterstützt. Aktuell können Sie eine Patenschaft für ein Kind auf den Philippinen, in Mexiko und in Georgien übernehmen. Die Initiative selbst gibt es bereits seit 1991. Im Jahr 1994 wurde der gemeinnützige Verein in eine staatlich anerkannte humanitäre Stiftung umgewandelt und ist seitdem in diesem Format tätig. In der Katastrophenhilfe liegt ein Schwerpunkt der DHS Kinderhilfe, die vor allem immer dort in Erscheinung tritt, wo Naturkatastrophen oder Kriege schnelle Hilfe erforderlich machen. Im Bereich Patenschaft für ein Kind beschränkt sich die Organisation auf Mexiko und Georgien, sowie die Philippinen.

Die DHS Kinderhilfe arbeitet transparent und ermöglicht Ihnen als Pate sowohl Besuche bei Ihrem Patenkind als auch den regelmäßigen Kontakt auf dem Postweg und per Email. Aus organisatorischen und kostenrechtlichen Gründen ist es leider nicht möglich, dass Ihr Patenkind Sie besucht. 85 Prozent Ihrer Spende kommen direkt dem Kind zugute, für das Sie eine Patenschaft übernommen haben. 15 Prozent setzt die Stiftung als Kosten für Verwaltung und Marketing ein.


Weitere Informationen zur Kinderpatenschaft bei der DHS Kinderhilfe:

Bitte um Informationen per PostBitte um Informationen per eMail

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Straße und Hausnummer

PLZ und Ort

Ihre Nachricht (Optional)

Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten an die DHS Kinderhilfe weitergegeben und bei Patenvergleich gespeichert werden.

Ich möchte künftig den monatlichen Newsletter von Patenvergleich erhalten.

Patenvergleich steht in keinem vertraglichen Verhältnis mit der Organisation DHS Kinderhilfe.

Noch mehr Informationen finden Sie auch hier.


Erfahrung mit der Patenschaft bei der DHS Kinderhilfe:

Bisher wurden noch keine Erfahrungen mit der DHS Kinderhilfe mitgeteilt. Veröffentlichen Sie jetzt Ihren Erfahrungsbericht bei Patenvergleich.de!