Ein Knoten gegen das Vergessen: #nichtvergesser werden!

Kampagne zu vergessenen humanitären Krisen gestartet

Gleich zwei Organisationen, die in unserem Patenversgleich 2016 (Die besten Organisationen für eine Kinderpatenschaft) bewertet wurden, haben eine Kampagne zum Thema vergessene humanitäre Krisen gestartet: Plan International und SOS-Kinderdörfer. Gemeinsam mit Caritas International und Die Johanniter wird unter Federführung des Auswärtigen Amtes ein schwieriges Thema greifbar gemacht: Millionen Menschen leben weltweit in vergessenen humanitären Krisen, denen es an medialer Aufmerksamkeit und politischer Unterstützung fehlt.

Wir kennen alle die Nachrichtenberichte und Spenden-Shows im Fernsehen. Viele humanitäre Krisen bleiben in unseren Erinnerungen, auch wenn wir nicht selbst vor Ort waren. Durch Spenden und politischen Druck können humanitäre Hilfsmaßnahmen schnell die Menschen vor Ort erreichen.

„Millionen Menschen weltweit sind vergessen. Denn Krisen vergessen heißt Menschen vergessen.“

Doch nicht alle humanitären Krisen werden gleich öffentlich wahrgenommen. Der Bürgerkrieg in Myanmar ist eine der vergessenen humanitären Krisen. Der Konflikt in Kolumbien eine andere. Somalia, Pakistan, Jemen, Kongo, Südsudan, und Westsahara werden auch zu den vergessenen humanitären Krisen gezählt. Nicht immer ist das gesamte Staatsgebiet betroffen, oft sind es einzelne Regionen oder Bevölkerungsgruppen, die auf humanitäre Hilfe angewiesen wären und sie nicht ausreichend bekommen.

Werden Sie auch #nichtvergesser

Die Idee ist, dass Sie selbst mit Ihrem Foto ein Zeichen gegen das Vergessen setzen (Pressemitteilung Plan International). Die Aktion erstreckt sich auf den Social Media-Plattformen Facebook, Twitter und Instagram.

Als universales Zeichen, um sich etwas Wichtiges zu merken, knoten Menschen beispielsweise Taschentücher. Diese Geste soll nun an die vergessenen humanitären Krisen erinnern und sie wieder in den medialen Mittelpunkt rücken. Sie können einfach ein Foto von Ihnen selbst und einem Knoten mit dem Hashtag #nichtvergesser posten und helfen so, dass sich die Welt wieder an vergessene humanitäre Krisen erinnert.

Da diese Krisen fast komplett außerhalb der öffentlichen Wahrnehmung ablaufen, können Sie mit diesem einfachen Schritt ein Zeichen setzen. Seien Sie kreativ und knoten was Ihnen beliebt: Armband, Gürtel, Haarsträhne, Schnürsenkel… außerdem können Sie bei den beteiligten Hilfsorganisationen direkt für eine vergessene humanitäre Krise spenden oder ein Kind durch eine Patenschaft in einer der „vergessenen“ Regionen unterstützen. Finden Sie hier einen Überblick über alle Organisationen für eine Patenschaft Kind.

Quellen:
https://www.plan.de/news/detail/artikel/ kampagne-zu-vergessenen-humanitaeren- krisen-gestartet.html
http://www.nichtvergesser.de/

Ihr Kommentar zum Thema

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.