Compassion weiß mit neuem Film zu überraschen

Wer den Film oben betrachtet, wird überrasch sein, da die Organisation Compassion hier mal wirklich neue Wege gegangen ist.

Für das zweiminütige Video mit dem Titel „Das Versprechen“ beauftragte Compassion die Tübinger Werbeagentur Bär Tiger Wolf, die es sich auf die Fahnen schrieb etwas Anderes zu machen. Viele kennen die Filme einiger Patenorganisationen mit Bildern trauriger, hungernder oder kranker Kinder, doch der Film von Compassion ist animiert und kommt ohne Träne aus. Trotzdem ist das zweiminütige Video bewegend und fordert den Zuschauer zum Nachdenken auf. Die Arbeit von Compassion wird kurz und originell vermittelt – auch durch den passenden Ton im Hintergrund.

 „Der neue Film spricht eine andere Sprache“

Compassion Deutschland-CEO Steve Volke erklärt im Interview, dass Innovation wichtig ist, um die Menschen für die Arbeit von Compassion zu begeistern und das ohne die gängigen Bilder: „Zu unseren Grundsätzen gehört, dass wir niemals Kinder in einer Situation zeigen, für die sich ihre Eltern schämen müssen. Auf der anderen Seite würden fröhliche Kinder auch nicht die Realität abbilden. Der neue Film spricht eine andere Sprache und verbindet die Not mit der Chance auf Veränderung. Das war unser Ziel.“

Compassion-Video mit internationalem Designpreis ausgezeichnet

Das Video wurde mit dem internationalen Red Dot Award 2016 ausgezeichnet. Dieser internationale Designwettbewerb kürte das Compassion-Video in der Kategorie Kommunikationsdesign aus 10.000 Einreichungen zum diesjährigen Sieger. Laut Compassion sind die Reaktionen der Nutzer der Website sehr positiv, viele schreiben oder rufen an, um den Film zu loben.

Die Marburger Organisation Compassion ist Teil eines internationalen christlichen Kinderhilfswerks, das in 26 der ärmsten Länder der Welt arbeitet. Mit den 1-zu-1-Patenschaften unterstützt Compassion 1,7 Millionen Kinder in Afrika, Lateinamerika und Asien. Beim Patenvergleich 2016 ist Compassion einer der Gewinner in der Kategorie „Erfahrung“.

Wenn Sie auch das Versprechen des Films abgeben wollen, unterstützen Sie ein Kind mit einer Kinderpatenschaft. Zum Beispiel bei der Patenorganisation Compassion.

Quelle: http://www.pressebox.de/pressemitteilung/ spotentwicklung/Red-Dot-Award-fuer-Baer-Tiger-Wolf/boxid/810588; https://baertigerwolf.de/sehr-ungewoehnlich/

Ihr Kommentar zum Thema

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.